klassen-forum.de

  Mohzart - Die Eltern-Lehrer-Zeitung

WieWaldi - Das Original "Mohzart - Die Eltern-Lehrer-Zeitung"
(denn Schüler haben eh nix zu sagen)
war die Satirezeitung auf die damals in unregelmäßigen Abständen erscheinende Schulzeitung "VieWaldi".

Schon kurz nach erscheinen der ersten Ausgabe des VieWaldi war klar: Da muß eine Antwort her!
So Produzierten wir denn auch bald (im Schuljahr 1998/99) die erste und nach damaliger Planung eigentlich auch einzige Ausgabe des Mohzart. Diese erste Ausgabe gab es innerhalb unserer Klasse für Schüler und Lehrer umsonst.

Aufgrund der sehr positiven Resonanz auf dieses "Käsblatt" entstand jedoch entgegen der eigentlichen Planung recht schnell noch eine zweite, dritte und sogar vierte Ausgabe mit jeweils etwas mehr Inhalt. Um die doch recht hohen Kosten zumindest teilweise zu refinanzieren wurden die Ausgaben 2 bis 4 jedoch nur noch gegen bares herausgegeben (0,50 bzw. 0,70 DM).

MohZart - Die Satirezeitung
(Kleines Betriebsgeheimnis: Ausgabe 4 kostete pro Exemplar ca 1,- DM Produktionskosten - Verkauft wurde eine Ausgabe für 0,70 DM - also 0,30 DM verlust pro verkaufter Zeitung)

Die MohZart-Ausgaben bestehen überwiegend aus Insider-Witzen und Anspielungen auf die jeweils vorherige Ausgabe des VieWaldi.


MohZart als PDF-Datei zum Download:
- Ausgabe 1 (ca. 424 KB)
- Ausgabe 2 (ca. 569 KB)
- Ausgabe 3 (ca. 1065 KB)

(Zum ansehen wird der AcrobatReader benötigt!)



  H&H-Comic

In der 11.Klasse wurde unser Klassenmaskottchen "Elfi" (eine elfbeinige, gelbe Krake) eingeführt.
Da es für die 12.Klasse jedoch neue Maskottchen geben sollte musste eine kleine "Ablösungsgeschichte" her:

Der 8 Seiten umfassende H&H-Comic erzählte somit in 37 Bildern wie es zu den neuen Maskottchen (Axel - die Ameise / Berni - die Biene) kommt und warum Elfi im 12. Schuljahr nicht mehr anwesend war.

Der H&H-Comic steht leider noch nicht zum downloaden zur Verfügung.



  Gulli's Vergessspiele

Gulli-TitelseiteBereits in Mohzart-Ausgabe Nr. 4 sowie an einigen anderen Stellen angekündigt musste er dann doch noch erscheinen:

Eigentlich als kleines "Unterhaltungs-Blatt" gedacht wurde es dann doch mehr ein Werbeträger für das H&H-Angebot auf der Abschlussfahrt nach Sorrent: der Gulli.

Gullis-Vergessspiele war eine Anspielung auf die damals in zahlreichen Schulheften des Herstellers "Brunnen" zu findenden "Brunnen's Lernspiele". Gewinnspiel-Formular (u.a. mit Oro - dem Kobaldmaki der anscheinend nur "Unx unx" sagen konnte..?)

Neben einem Kreuzworträzel, einigen wohl eher nutzlosen Reisetips und dem Hinweis auf ein Gewinnspiel (Pullis, Taschen etc. eines Namhaften Sportartikel-Herstellers...) enthielt der Gulli vor allem viel Werbung für den Walkman- und Gameboy-Verleih des H&H.